Fahrpläne und Hochbau-Normalien der Tösstalbahn

Dieser Datensatz enthält Bilder aus dem Tösstalbahn-Bestand im Stadtarchiv Winterthur. Für den Datensatz wurden der Band mit den Hochbau-Normalien des Architekten C. Bär von 1874 sowie die grafischen Fahrpläne von 1875-1918 ausgewählt.

Daten und Ressourcen

Bemerkungen

Inhalt

Die digitalisierten Bilder liegen im TIFF- und im JPG-Format vor. Es handelt sich um 116 Bilddateien. Die beschreibenden Metadaten befinden sich in einer XLSX-Tabelle.

Geschichte

1865 versammelten sich Männer aus dem Tösstal und aus Winterthur in Turbenthal. Sie planten eine Bahnlinie zu eröffnen. Diese Bahnlinie sollte das Tösstal mit Winterthur verbinden. Sechs Jahre später waren die finanziellen Mittel vorhanden und die Aktionäre konnten im Kasino Winterthur die Tösstalbahn-Gesellschaft gründen. Schliesslich nahm die Tösstalbahn 1875 ihren Betrieb auf. Die Bahnstrecke führte von Winterthur nach Bauma (ab 1876 bis nach Rüti). Die Tösstalbahn-Gesellschaft blieb bis zu ihrer Übernahme durch die Schweizerischen Bundesbahnen im Jahr 1918 unabhängig.

Beispielfoto Aussicht 1895

Attribute

Laufnummer (technisch: Laufnummer)
Referenz auf die Bilddatei. Die Laufnummer entspricht dem Namen der Datei
Titel (technisch: Titel)
Inhaltliche Beschreibung des Bildes
Dossier (technisch: Dossier)
Verweis auf den Normalien-Band oder das Fahrpläne-Dossier
Datum (technisch: Datum)
Erstellungsjahr des Original-Dokumentes
Urheber (technisch: Urheber)
Name des Architekten C. Bär für die Hochbau-Normalien oder Name des Grafikers für die Fahrpläne, falls bekannt
Signatur (technisch: Signatur)
Archivsignatur des Originals im Stadtarchiv Winterthur