Repertoire des Schauspielhaus Zürich, 1938-1968

Das Repertoire des Schauspielhauses Zürich umfasst sämtliche Premieren, die in den Jahren 1938 - 1968 aufgeführt wurden.

Die dem Repertoire zugrunde liegenden Informationen werden dem Archivbestand «Schauspielhaus Zürich AG, VII.200.» entnommen. Dieser umfasst unter anderem die Rollenbücher, Spielpläne sowie Programmhefte und Besetzungslisten des Schauspielhauses, aus denen die Spielzeiten, die Autoren, Regisseure, die mitwirkenden Schauspielerinnen und Schauspieler, deren jeweilige Rolle sowie die Bühnenbildner eruiert werden können.

Daten und Ressourcen

Bemerkungen

Geschichte

Das Archiv des Schauspielhauses Zürich fällt zusammen mit der Gründung der «Neuen Schauspiel AG» und der Wahl des Basler Theatermanns Oskar Wälterlin zum neuen Direktor derselben im Jahr 1938. In diese frühe Zeit des Schauspielhauses fielen auch wichtige Uraufführungen wie Brechts «Mutter Courage» (1941), Wilders «Eine kleine Stadt» (erste deutschsprachige Aufführung 1939) und Zuckmayers «Des Teufels General» (1946). Auch Autoren wie Max Frisch und Friedrich Dürrenmatt wurden im Schauspielhaus uraufgeführt und zu eigentlichen «Schauspiehaus-Institutionen».

Der Archivbestand des Schauspielhauses Zürich wird im Stadtarchiv Zürich aufbewahrt. Weiterführende Informationen können der Beschreibung des Bestandes entnommen werden:

Erläuterungen zur Liste

Jede Zeile entspricht einer Rolle und ihrer Besetzung im entsprechenden Theaterstück. Dabei sind die beschreibenden Angaben des jeweiligen Theaterstücks (Spielzeit, Stücktitel, Aufführungsort, Regisseur usw.) pro Zeile redundant. Wurde eine Aufgabe (z.B. Regie, Musik, Kostüme usw.) von mehreren Personen wahrgenommen, werden sämtliche Namen aufgelistet und durch Semikolon getrennt.

Attribute

Spielzeit (technisch: Spielzeit)
Die (Theater-)Saison beginnt in der Regel mit der ersten Premiere und endet mit dem letzten Spieltag eines Theaters. In der Regel dauert eine Spielzeit von Anfang September/Oktober bis Ende Juni/Anfang Juli, und erstreckt sich daher über zwei Kalenderjahre. [yyyy_yyyy]
Datum (technisch: Datum)
Datum der Aufführung (Premiere) [dd.mm.yyyy]
Stück (technisch: Stück)
Name des Theaterstücks
Autor (technisch: Autor)
Autor des Theaterstücks [Nachname, Vorname(n)]
Regie (technisch: Regie)
Name des Regiesseurs [Nachname, Vorname(n)]
Musik (technisch: Musik)
Name des Komponisten, falls bekannt. [Nachname, Vorname(n)]
Bühnenbild (technisch: Bühnenbild)
Name des Bühnenbildners bzw. für die visuelle Gestaltung eines szenischen Raumes zuständige Person. [Nachname, Vorname(n)]
Kostüme (technisch: Kostüme)
Name des Kostümbildners bzw. für die Gestaltung der Kleidung und des Schmucks der Darsteller zuständige Person. [Nachname, Vorname(n)]
Choreographie (technisch: Choreographie)
Name des Choreographs, sofern eine Tanz- oder Balleteinlage vorgekommen ist. [Nachname, Vorname(n)]
Ortsvermerk (technisch: Ortsvermerk)
Ortsangabe, wo die Theateraufführung stattgefunden hat: z.B. Grosse Bühne (Anm. an der Rämistrasse 64), Stadttheater (Anm. heutiges Opernhaus), Kleines Theater (Anm. heutiges Theater am Neumarkt) usw.
Aufführungsvermerk (technisch: Aufführungsvermerk)
Detailangaben zur Aufführung (z.B. deutschsprachige Erstaufführung, Uraufführung, Gastspiel usw.)
Spezieller Anlass (technisch: SpeziellerAnlass)
Sofern es sich bei der Aufführung um einen speziellen Anlass gehandelt hat, wird dieser Anlass hier vermerkt: z.B. Im Rahmen der Juni-Festwochen, Silvesterpremière usw.)
Rolle (technisch: Rolle)
Bezeichnung der Figur im Theaterstück und/oder Beschreibung der Rolle (durch [Komma] getrennt), z.B. Britannus, Caesars Sekretär.
Person (technisch: Person)
Name des Darstellers, durch den die Rolle besetzt wurde (Innerhalb eines Theaterstücks ist die Besetzung von Mehrfachrollen durch einen Darsteller möglich). [Nachname, Vorname(n)]